#WeRemeber: Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

Höre diesen Artikel.

Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee die Gefangenen aus dem Konzentrationslager in Auschwitz. Seit 1996 gilt der 27. Januar als offizieller deutscher Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus. Zum 77. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz am Donnerstag, 27. Januar 2022, können auch wir im Nettetal mit Stolpersteinen zum Gedenken beitragen.

Über die Vergangenheit nachzudenken schafft Orientierung für die Zukunft.

Tanja Jansen, Kandidatin für die Landtagswahl am 15. Mai

Wer den Namen „Auschwitz“ hört, der denkt unweigerlich an den widerwärtigen Massenmord der Nazis an Juden, Sinti und Roma. Der Gedenktag sollte uns nicht nur dazu einladen, den Opfern der furchtbaren Verbrechen zu erinnern. Über die Vergangenheit nachzudenken, schafft außerdem Orientierung für die Zukunft.

Es ist unsere Aufgabe und Pflicht, an die nationalsozialistischen Verbrechen zu erinnern und der Opfer zu gedenken. Auch bei uns in Nettetal lebten spätere Opfer. Um diese nicht zu vergessen, gilt es für uns alle, immer wieder neu Stellung beziehen, mahnen – heute mehr denn je. Deshalb setze mich dafür ein, dass auch in den Stadtteilen von Nettetal Stolpersteine verlegt werden, in denen dies noch nicht geschehen ist.